Topthema

Produktion in Deutschland - © PRpetuum / Thilo Schoch

Produktionsforschung: Lösungen aus Deutschland für Produktion und produktionsnahe Dienstleistungen

Eine leistungsfähige Produktion ist und bleibt für eine moderne Volkswirtschaft wie Deutschland unverzichtbar. Das verarbeitende Gewerbe als tragende Säule der deutschen Wirtschaft muss sich deshalb stets neuen Anforderungen stellen, um Deutschlands Spitzenposition auf dem Weltmarkt zu halten. Das BMBF-Programm "Innovationen für Produktion, Dienstleistung und Arbeit von morgen" unterstützt insbesondere im Produktionsbereich gezielt technologische und organisatorische Spitzenleistungen. Mit der Entwicklung neuer Produktionstechnologien und -systemen werden die Voraussetzungen für die Zukunft der Produktion in Deutschland und den technischen Vorsprung für mehr Kundenindividualität, Ressourcenschonung und Zuverlässigkeit geschaffen. mehr (URL: UCM01_000370)

  • Bild_Titelbild Programm PDA

    Produzieren im digitalen Zeitalter

    Am 8. September 2014 hat Bundesforschungsministerin Johanna Wanka in Berlin gemeinsam mit dem ver.di-Vorsitzenden Frank Bsirske, dem Präsidenten des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo und dem Präsidenten der Fraunhofer-Gesellschaft, Prof. Dr. Reimund Neugebauer, das neue Forschungsprogramm „Innovationen für die Produktion, Dienstleistung und Arbeit von morgen“ der Öffentlichkeit vorgestellt.

    Erstmals werden in diesem Programm Forschung für Produktion, Dienstleistung und Arbeit gemeinsam betrachtet, um der zunehmenden Verzahnung der Bereiche in der Wirtschaft zu entsprechen sowie die damit verbundenen Herausforderungen und Aufgaben anzugehen.
    Aus Sicht der Produktionsforschung bedeutet das neue Möglichkeiten für die Entwicklung von Produktinnovationen, beispielsweise durch hybride Wertschöpfung aus Produktion und Dienstleistung.

    Konkrete Forschungsthemen des Programms sind:
    • Produktion der Zukunft gestalten
    • Neuen Produkten und Technologien zum Durchbruch verhelfen
    • Grün und urban produzieren
    • Mobilität der Zukunft produzieren
    • KMU-Netzwerke fördern und
    • Wissen als Schlüssel für Produktivität.
    Deutschland soll auch künftig ein starker Produktionsstandort bleiben.

    Die Pressemitteilung sowie die Programmbroschüre stehen Ihnen zum Download zur Verfügung.
    Weiterführende Informationen erhalten Sie auf den Seiten www.produktion-dienstleistung-arbeit.de und www.bmbf.de.

  • Bild_BK 2015 B_Teaserbild

    Neue Bekanntmachung veröffentlicht: "Additive Fertigung - Individualisierte Produkte, komplexe Massenprodukte, innovative Materialien (ProMat_3D)"

    Am 14. April 2015 wurde im Bundesanzeiger (BAnz AT 14.04.2015 B7) die Bekanntmachung von Richtlinien vom 27. März 2015 zur Förderung von Projekten im Themenfeld Additive Fertigung - Individualisierte Produkte, komplexe Massenprodukte, innovative Materialien (ProMat_3D) veröffentlicht.

    Das Antragsverfahren ist zweistufig angelegt. In der ersten Verfahrensstufe sind dem Projektträger Karlsruhe, Produktion und Fertigungstechnologien (PTKA-PFT),

    bis spätestens 01. September 2015 (Poststempel)

    zunächst Projektskizzen vorzulegen. Es gilt das Datum des Poststempels. Die Vorlagefrist gilt nicht als Ausschlussfrist. Verspätet eingehende Projektskizzen können aber möglicherweise nicht mehr berücksichtigt werden.
    Die Projektskizze (bestehend aus der easy-Online-Skizze, dem Skizzendeckblatt und der Vorhabenbeschreibung) ist durch den vorgesehenen Projektkoordinator über das Internetportal easy-Online zu erstellen und einzureichen. 
    Damit die Online-Version der Projektskizze rechtsverbindlich wird, muss diese zusätzlich fristgerecht zu o. g. Vorlagefrist in schriftlicher Form und unterschrieben beim beauftragten Projektträger in fünffacher Ausfertigung eingereicht werden.

    In der zweiten Verfahrensstufe werden die Skizzeneinreicher der positiv bewerteten Projektskizzen aufgefordert, einen förmlichen Förderantrag vorzulegen, über den nach abschließender Prüfung entschieden wird.


    mehr (URL: UCM01_001352)
  • Bild_BK 2015 A_Teaserbild neu

    Neue Bekanntmachung veröffentlicht: "Kompetenz Montage - kollaborativ und wandlungsfähig (KoMo)"

    Am 10. April 2015 wurde im Bundesanzeiger (BAnz AT 10.04.2015 B4) die Bekanntmachung vom 17. März 2015 über die Förderung von Projekten zum Themenfeld "Kompetenz Montage - kollaborativ und wandlungsfähig (KoMo)" 
    veröffentlicht.

    Das Antragsverfahren ist zweistufig angelegt. In der ersten Verfahrensstufe sind dem Projektträger Karlsruhe, Produktion und Fertigungstechnologien (PTKA-PFT),

    bis spätestens 14. August 2015 (Poststempel)

    vollständige Skizzenunterlagen bestehend aus einem Anschreiben mit dem Stichwort  „Kompetenz Montage - kollaborativ und wandlungsfähig  (KoMo)“, zuzüglich Skizzendeckblatt  im Original mit Unterschrift und Stempel, fünf gelochte, lose geklammerte und nicht geheftete Kopien beider Dokumente sowie eine CD mit Skizzendeckblatt (Format: .pdf) und Projektskizze (Format: .doc, .docx, .pdf) auf dem Postweg vorzulegen.
    In der zweiten Verfahrensstufe werden die Skizzeneinreicher der positiv bewerteten Projektskizzen aufgefordert, einen förmlichen Förderantrag vorzulegen, über den nach abschließender Prüfung entschieden wird.
     


    mehr (URL: UCM01_001350)
  • Bild_VST_Fachkongress Industrie 4-0 in die Praxis

    Fachkongress Industrie 4.0 in der Praxis

    Am 23. und 24. April 2015 fand der erste Fachkongress „Industrie 4.0 in der Praxis“ am Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn statt. Mehr als 350 Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über die Rolle Deutschlands auf dem Weg zu Industrie 4.0 und die daraus neu entstehenden Geschäftsmodelle.


    mehr (URL: UCM01_001364)
  • HMI_Logo

    Hannover Messe 2015 - Digitale Wirtschaft und Gesellschaft als Leitthema auf dem BMBF-Messestand

    Die Hannover Messe ist die weltweit wichtigste Industriemesse. Auch in diesem Jahr präsentierte das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Projekte aus der Produktionsforschung und zeigte einmal mehr wie vielfältig Forschung sein kann.


    mehr (URL: UCM01_001375)
  • Bild_FOREL-Logo 

    Das Forschungs- und Technologiezentrum für ressourceneffiziente Leichtbaustrukturen der Elektromobilität wächst weiter

    Mit dem Projekt ReLei greift FOREL einen weiteren technologischen Forschungsschwerpunkt für den Systemleichtbau im Multimaterial-Design auf.


    mehr (URL: UCM01_001261)
  • Bild_32. BK 

    Industrie 4.0 auf dem Weg zur Anwendung

    Wann immer es um Produktion geht, durchzieht seit drei Jahren das Thema „Industrie 4.0“ Tagungen und Messen. Cyber Physische Systeme (CPS) und deren Vernetzung sollen zur digitalen Fabrik, zur Smart Factory, führen. Doch von den Messen und Tagungen bis zur Umsetzung und erfolgreichen Anwendung der Bundesrepublik Deutschland ist es ein weiter, oft mühsamer Weg. Die Herausforderungen sind nun: Wie und wann kommt Industrie 4.0 im produzierenden Gewerbe an? Wie erreicht Industrie 4.0 den Hallenboden deutscher Fabriken? Im Rahmen der Fördermaßnahme „Intelligente Vernetzung in der Produktion – Ein Beitrag zum Zukunftsprojekt Industrie ‚4.0'“ des BMBF arbeiten 18 Verbundprojekte mit insgesamt 161 Partnern an Lösungen hierzu.

     


    mehr (URL: /themenfelder/UCM01_001184?TF_ID=121)
  • Bild_its OWL Logo

    Wie die Intelligenz in die Maschine kommt - Spitzencluster it's OWL

    186 Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Organisationen wagen den Innovationssprung von der Mechanik zu Intelligenten Technischen Systemen. Unter dem Motto "Deutschlands Spitzencluster - Mehr Innovation. Mehr Wachstum. Mehr Beschäftigung" startete das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) 2007 den Spitzencluster-Wettbewerb. Der Cluster "it's OWL" wurde im Januar 2012 als Spitzencluster ausgewählt. 


    mehr (URL: /ucm01_001113)
  • Bild_Forschungscampus_Logo

    Forschungscampus: öffentlich-private Partnerschaft für Innovationen

    Die ARENA2036, die im Rahmen der Förderinitiative „Forschungscampus: öffentlich-private Partnerschaft für Innovation“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ausgewählt wurde, führt Forscherinnen und Forscher aus Instituten und Unternehmen zum Thema Produktion und Leichtbau synergetisch zusammen. Startschuss war der 01. Juli 2013.

     


    mehr (URL: UCM01_001148)
  • Bild_Information - © Projektträger Karlsruhe im KIT, Eva Laraia  aus: Duden - Die deutsche Rechtschreibun, 24. Ausgabe

    Informationsbrief Produktionsforschung 02/ 2015

    Am Puls der Zeit: Die aktuellsten Informationen zum Thema Produktion und Produktionsforschung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) erhalten Sie mit dem Informationsbrief Produktionsforschung auf einen „Klick“. 


    mehr (URL: /publikationen/Informationsbrief09/index.htm)
  • Bild_MercedesBenz_LithiumIonen

    Produktionssysteme für Deutschland - der Leitmarkt für Elektromobilität

    Die größte technologische Herausforderung vor der die Automobilindustrie weltweit steht, ist die langfristige Sicherung einer umweltverträglichen individuellen Mobilität. Elektrofahrzeuge sind hier eine Option. Diese Fahrzeuge und deren Komponenten sollen am Standort Deutschland hergestellt werden.

     


    mehr (URL: /themenfelder/UCM01_000371?TF_ID=114)
  • Bild_Pfeil

    KMU-innovativ: Produktionsforschung

    Mit der Fördermaßnahme "KMU-innovativ" verfolgt das BMBF das Ziel, das Innovationspotential kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) im Bereich Spitzenforschung zu stärken sowie die Forschungsförderung im Rahmenkonzept "Forschung für die Produktion von morgen" insbesondere für erstantragstellende KMU attraktiver zu gestalten.

     


    mehr (URL: /kmu-innovativ/index.htm)
  • Technik Funken

    Innovationen für eine ressourceneffiziente Produktion

    Angesichts des Klimawandels sowie der zunehmenden Verknappung und Verteuerung natürlicher Ressourcen rückt die Verbesserung der Ressourceneffizienz auch in der Produktion verstärkt in das Zentrum der Betrachtung.

     


    mehr (URL: /themenfelder/UCM01_000265?TF_ID=113)
  • Forschung

    Weitere Informationen zur Produktionsforschung auf www.bmbf.de

    Die Produktionsforschung ist eines von 17 Innovationsfeldern, für die in der Hightech-Strategie spezifische Ziele definiert wurden – damit Deutschland als Leitmarkt für innovative Fertigungstechnik fortbesteht und der "Produktionsstandort Deutschland" auch in Zukunft interessant bleibt. 

     

    mehr

    Mit der Hightech-Strategie wurde erstmals eine nationale Strategie verfolgt, die politikfeld- und themenübergreifend eine Vielzahl der Forschungs- und Innovationsaktivitäten über alle Ressorts hinweg bündelt. Mit der Hightech-Strategie 2020 wurde diese weiterentwickelt: Globalen Herausforderungen erfolgreich begegnen. Informieren Sie sich auf dem Internetportal www.hightech-strategie.de

Bekanntmachungen

  • Aktuelle Pressemeldung:15.04.2015

    KMU-innovativ
    -Produktionsforschung
    -Ressourceneffizienz

    mehr (URL: KMU-innovativ
    -Produktionsforschung
    -Ressourceneffizienz)

  • Aktuelle Pressemeldung:14.08.2015

    Bekanntmachung zum Themenfeld "Kompetenz Montage - kollaborativ und wandlungsfähig (KoMo)"

    mehr (URL: Bekanntmachung zum Themenfeld "Kompetenz Montage - kollaborativ und wandlungsfähig (KoMo)")

  • Aktuelle Pressemeldung:01.09.2015

    Bekanntmachung zum Themenfeld "Additive Fertigung - Individualisierte Produkte, komplexe Massenprodukte, innovative Materialien (ProMat_3D)"

    mehr (URL: Bekanntmachung zum Themenfeld "Additive Fertigung - Individualisierte Produkte, komplexe Massenprodukte, innovative Materialien (ProMat_3D)")

  • Aktuelle Pressemeldung:Ergebnisse und Archiv

    Informationen zu Bekanntmachungen

    mehr (URL: Informationen zu Bekanntmachungen)

Informationsbrief

  • Ausgabe 02/ 2015

    mehr (URL: Ausgabe 02/ 2015)

Veranstaltungen

  • Aktuelle Pressemeldung:26.08.2015

    Abschlussveranstaltung des Projekts ReffiZ - "Realisierung effizienter Zerspanprozesse" - in Aachen 

    mehr (URL: Abschlussveranstaltung des Projekts ReffiZ - "Realisierung effizienter Zerspanprozesse" - in Aachen )

  • Aktuelle Pressemeldung:29.+30.09.2015

    Schaufenster Industrie 4.0: CyProS, KapaflexCy und ProSense präsentieren Projektergebnisse - in Fellbach

    mehr (URL: Schaufenster Industrie 4.0: CyProS, KapaflexCy und ProSense präsentieren Projektergebnisse - in Fellbach)

Publikationen

  • GemIni - Gemeinschaftliche ganzheitliche Produktionssysteme für KMU - Leitfaden; Beutler, K.; Dr. Bergfeld, H.; Gründler, A.

    mehr (URL: GemIni - Gemeinschaftliche ganzheitliche Produktionssysteme für KMU - Leitfaden; Beutler, K.; Dr. Bergfeld, H.; Gründler, A.)

  • syncTech - Synchronisierte Technologieadaption als Treiber der strategischen Produktinnovation - Abschlussbericht; Warschat, J.; Schimpf, S.; Korell, M. (Hrsg.)

    mehr (URL: syncTech - Synchronisierte Technologieadaption als Treiber der strategischen Produktinnovation - Abschlussbericht; Warschat, J.; Schimpf, S.; Korell, M. (Hrsg.))

  • SynProd - Unternehmensübergreifend erfolgreich zusammenarbeiten; Abschlussbericht; Vietor, T.; Herrmann, C.; Spengler, T. (Hrsg.) 

    mehr (URL: SynProd - Unternehmensübergreifend erfolgreich zusammenarbeiten; Abschlussbericht; Vietor, T.; Herrmann, C.; Spengler, T. (Hrsg.) )

  • COMMANDD - Rechnerunterstützte Entwicklung und Fertigung von Dentalprodukten; Abele, E.; Anderl R.; Weiß P. (Hrsg.)

    mehr (URL: COMMANDD - Rechnerunterstützte Entwicklung und Fertigung von Dentalprodukten; Abele, E.; Anderl R.; Weiß P. (Hrsg.))

 

Ansprechpartner