Teaserbild Additive Fertigung. Eine Frau und ein Mann diskutieren ein Werkstück vor einer 3D-Anlage. Quelle: ReaLizer GmbH

Additive Fertigung - Individualisierte Produkte, komplexe Massenprodukte, innovative Materialien (ProMat_3D)

Bekanntmachung vom 14.04.2015

Bekanntmachung "Additive Fertigung - Individualisierte Produkte, komplexe Massenprodukte, innovative Materialien (ProMat_3D)“ (Pdf, 500kB, nicht barrierefrei)


Am 14. April 2015 wurde im Bundesanzeiger (BAnz AT 14.04.2015 B7) die Bekanntmachung von Richtlinien vom 27. März 2015 zur Förderung von Projekten im Themenfeld „Additive Fertigung - Individualisierte Produkte, komplexe Massenprodukte, innovative Materialien (ProMat_3D)“ veröffentlicht.

Geförderte Forschungs- und Entwicklungsthemen im thematischen Schwerpunkt der Produktionsforschung „Individualisierte Produkte und komplexe Massenprodukte additiv fertigen“:
• Neue Entwicklungsprozesse
• Intelligente Prozesse, Maschinen und Anlagen

Weitere Informationen zur Additiven Fertigung erhalten Sie im VDI-Statusreport Additive Fertigungsverfahren.

Ergebnisse des Auswahlgesprächs

Zum Ideenwettbewerb wurden insgesamt 86 Projektskizzen mit insgesamt 581 Projektpartnern und einem Forschungs- und Entwicklungsbedarf von rund 240 Mio. Euro eingereicht. Am 15. und 16. März 2016 fand in Bonn das Expertengespräch zur Bekanntmachung „Additive Fertigung - Individualisierte Produkte, komplexe Massenprodukte, innovative Materialien (ProMat_3D)“ der Produktionsforschung statt. Hier erhielten 23 Skizzeneinreicher die Möglichkeit, dem BMBF und den fünf unabhängigen Experten aus Industrie und Forschung, die das BMBF zur Beratung im Auswahlprozess der eingereichten Skizzen eingeladen hat, ihre jeweiligen Projektvorschläge näher zu erläutern und Fragen zu stellen. Das Auswahlverfahren wurde abgeschlossen und alle Skizzeneinreicher wurden über das Ergebnis schriftlich informiert. Es wurden 13 Projektskizzen zur Einreichung von Anträgen aufgefordert. Die ersten Projekte werden voraussichtlich im dritten Quartal 2016 starten.

Informationen zu den Projekten der Bekanntmachung ProMat3D finden Sie in der Projektliste ProMat3D.

Manuelle Suche: Wählen Sie über den Navigationspunkt Projekte im Feld Suche nach Projekten die Bekanntmachung und klicken Sie 'Suchen'. Es erscheinen die Projekte als Liste.

Projektträger

Projektträger Karlsruhe (PTKA)
Produktion, Dienstleistung und Arbeit
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Ansprechpartner

Sekretariat Karlsruhe

Sekretariat Außenstelle Dresden