it's OWL-Logo. Quelle: it's OWL Clustermanagement GmbH

Spitzencluster it's OWL

Der Spitzencluster Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe – kurz it´s OWL – gilt als Wegbereiter für Industrie 4.0.

Der Spitzencluster leistet einen wichtigen Beitrag für die Wettbewerbsfähigkeit des Produktionsstandorts Deutschland. In Ostwestfalen-Lippe wächst ein Technologienetzwerk aus Wirtschaft und Wissenschaft, das weltweit Maßstäbe für intelligente Produkte und Produktionssysteme setzen wird.

Unter dem Motto „Deutschlands Spitzencluster - Mehr Innovation. Mehr Wachstum. Mehr Beschäftigung“ startete das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) 2007 den Spitzencluster-Wettbewerb. Bis 2012 wurden in drei Runden 15 Spitzencluster ausgewählt, die jeweils über fünf Jahre mit bis ca. 40 Mio. Euro gefördert werden. Der Cluster „it’s OWL“ wurde in der dritten Wettbewerbsrunde im Januar 2012 als Spitzencluster ausgezeichnet.

Im engen Schulterschluss von Wirtschaft und Wissenschaft gehen mehr als 239 Clusterpartner den Innovationssprung zur Realisierung Intelligenter Technischer Systeme an. Produkt- und Produktionsinnovationen auf diesem Gebiet sind für die Unternehmen des Maschinenbaus, der Elektro- und Energietechnik sowie für die Elektronik- und Automobilzulieferindustrie der Schlüssel zu den Märkten von morgen. Auf einer starken Basis im Bereich mechatronischer Systeme wird „it’s OWL“ im Zusammenspiel von Informatik und Ingenieurwissenschaften den Sprung zu Intelligenten Technischen Systemen realisieren. Durch die Mitwirkung an „it's OWL" stärken die Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit und bauen ihre Spitzenposition auf den internationalen Märkten aus.  Der Cluster leistet ebenfalls wichtige Beiträge zur Erhöhung der Attraktivität der Region Ostwestfalen-Lippe für Fach- und Führungskräfte sowie zur nachhaltigen Sicherung von Wertschöpfung und Beschäftigung am Standort Deutschland.

In 48 Projekten mit einem Gesamtvolumen von ca. 92 Mio. Euro werden bis Dezember 2017 Technologien für eine neue Generation von Produkten und Produktionssystemen entwickelt – von Automatisierungs- und Antriebslösungen über Maschinen, Fahrzeuge, Automaten und Haushaltsgeräte bis zu vernetzten Produktionsanlagen und Smart Grids. Das BMBF stellt dafür 44,3 Mio. Euro an Fördermitteln zur Verfügung. Drei Kategorien von Projekten sind in der Clusterstrategie beschrieben:

Seit Juli 2012 sind 487 Projekte gestartet.

Informationen zu den aktiven Projekten des Spitzenclusters it's OWL erhalten Sie über den Navigationspunkt Projekte. Bei "Suche nach Projekten" muss im Feld „Suchbegriff“ der Suchtext „itsowl“ eingegeben werden.

Projektträger

Projektträger Karlsruhe (PTKA)
Produktion, Dienstleistung und Arbeit
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Ansprechpartner

Sekretariat Karlsruhe

Sekretariat Außenstelle Dresden